Play Video

Der Anfang vieler großer Karrieren:
eine Lehre bei Magna

Die Mobilität der Zukunft mitgestalten und neue Fahrzeugkonzepte auf die Straße bringen, die auch deine Mitarbeit in sich tragen: Mit einer Lehre bei Magna schaffst du dafür die optimalen Voraussetzungen. Lerne von den Besten und werde selbst eine/r der Besten. Wir bieten dir die Möglichkeit dazu.

Nichts ist spannender und abwechslungsreicher als die automobile Welt und ihre Innovationen. Bei Magna kannst du diese Welt nicht nur entdecken, sondern tiefer in sie eintauchen und dabei stets deine gemeinsame Zukunft mit dem Unternehmen im Blick behalten. Viele unserer früheren Lehrlinge stehen heute an der Spitze eines internationalen Entwicklungsteams und tragen Verantwortung in den verschiedensten Unternehmensbereichen.

Wir fördern deine Stärken
Bei uns bekommt jede/r die gleiche Chance: Ob Junge oder Mädchen, entscheidend für uns ist deine Leidenschaft für die Mobilität der Zukunft. Mit einer hochmodernen Lehrwerkstätte, speziellen Ausbildungsprogrammen und tollen Teams schaffen wir die Basis für viele berufliche Erfolgsstorys. Vielleicht bald auch deine!

Image is not available
SPANNENDES AUS DER AUTOMOBILEN WELT: DIE TOP-STORIES UNSERER LEHRLINGE

Nichts ist faszinierender und abwechslungsreicher als die automobile Welt und ihre Innovationen. Lies hier in Zukunft die Top-Stories unserer Lehrlinge.

Stefan Rath

Dipl.-Ing. Bsc

hat 2002 seine Lehre als Mechatroniker bei Magna Steyr begonnen.
Viele Gründe sprachen damals dafür, sich bei Magna Steyr zu bewerben: positives Umfeld, Technik, Faszination Fahrzeug, zusätzliche Ausbildungsmöglichkeiten sowie auch die Möglichkeit zu internen Aufstiegschancen. Während meiner Lehre habe ich einen sehr weiten Blickwinkel bezüglich Technik erhalten und ich konnte meine sozialen Kompetenzen weiterentwickeln. Nachdem ich im Jänner 2006 meine Lehre mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen habe, wechselte ich in die Instandhaltungsabteilung. Dort konnte ich meine erlernten Fähigkeiten unter Beweis stellen und mich als Jungfacharbeiter profilieren.

Image is not available
SPANNENDES AUS DER AUTOMOBILEN WELT: DIE TOP-STORIES UNSERER LEHRLINGE

Nichts ist faszinierender und abwechslungsreicher als die automobile Welt und ihre Innovationen. Lies hier in Zukunft die Top-Stories unserer Lehrlinge.

Waldemar Hiebler

Startete als Mechatronik-Lehrling im September 2013

Mit 22 Jahren und meinem Abschluss an einer allgemeinbildenden höheren Schule entsprach ich nicht dem typischen Profil eines Lehrlings. Dennoch wollte ich meiner Leidenschaft für Technik nachkommen, ohne den praktischen Bezug zu verlieren.
Als ich mich dazu entschlossen hatte, eine Lehre zu absolvieren und die Chance bekam, ein Teil von Magna zu werden, war ich überglücklich. Mir war damals schon bewusst, welch großartige Möglichkeiten mir dieses Unternehmen bieten kann: eine hervorragende Ausbildung, sehr gute Aufstiegschancen innerhalb des Unternehmens sowie ein geregeltes und vor allem regelmäßiges Gehalt. Bisher wurde ich nicht enttäuscht und ich fühle mich hier immer wohler. Ein wunderbares Betriebsklima und engagierte Lehrmeister haben mich in allem bestätigt, was ich mir vorgestellt hatte.
Ich kann nur sagen, dass die Entscheidung, eine Lehre bei Magna zu beginnen, eine der besten meines Lebens war.

Image is not available
SPANNENDES AUS DER AUTOMOBILEN WELT: DIE TOP-STORIES UNSERER LEHRLINGE

Nichts ist faszinierender und abwechslungsreicher als die automobile Welt und ihre Innovationen. Lies hier in Zukunft die Top-Stories unserer Lehrlinge.

Thomas Müller

 

Area Manager bei Magna Powertrain
Als Weltmarktführer im Bereich Allrad bietet Magna Powertrain an den Standorten Lannach, Ilz und Albersdorf zahlreiche Möglichkeiten, den persönlichen Karriereweg zu starten oder sich weiterzuentwickeln. Eine dieser Gelegenheiten hat auch Thomas Müller ergriffen – kürzlich wurde er zum Area Manager befördert.


Vom Lehrling zum Area Manager
Bereits zwei Jahre nach Abschluss seiner Lehre zum Maschinenschlosser und Dreher konnte Thomas Müller als Einsteller Maschinen umrüsten und verantwortete Schichtpläne. In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich die neue Produktion in Lannach zu einer strukturierten, dynamischen Organisationseinheit, bei der Thomas Müller als Gruppenleiter für einen Teil der Dreherei zuständig war. Der steile Karriereweg wurde nun durch die Beförderung zum Area Manager mit einer Personalverantwortung für über 100 Mitarbeiter gekrönt.


Support & Herausforderung
Was Thomas Müller an der Arbeit bei Magna Powertrain schätzt, ist die Unterstützung bei der persönlichen Entwicklung, sei es durch ein breites Weiterbildungsangebot oder Einsätze im Ausland. So wird angestrebt, möglichst viele Positionen intern nachzubesetzen. Auch von seinen Kolleginnen und Kollegen ist er begeistert: „Das Team hier ist einmalig – alle halten zusammen und unterstützen sich gegenseitig! Auch wenn die Arbeit in der Zuliefererindustrie fordernd ist, so ist es am Ende des Tages ein gutes Gefühl, gemeinsam mit dem Team Kundenwünsche zu erfüllen und ein Projekt erfolgreich in Serie zu bringen!“

previous arrow
next arrow
Slider